Schlagwort: Claudia Loss

Glaube, Hoffnung und Enttäuschung ziehen sich durch die jüngere Geschichte des Katholischen Schulwesens in Hamburg. Während sich das Erzbistum für seine Erfolge feiert, sind in den vergangenen zweieinhalb Jahren Schulen geschlossen worden oder werden noch in Kürze geschlossen. Katholische Schule Altona, Domschule St. Marien, Franz-von-Assisi-Schule Hamburg-Nord, Niels-Stensen-Gymnasium Harburg, Katholische Schule St. Marien und Katholische Schule […]

Weiterlesen

Meine letzte Debatte in dieser Legislatur widmete ich dem Thema berufsbegleitende Erzieherausbildung auch in Harburg ermöglichen.  Sehr geehrtes Präsidium, nachdem die Sozialdemokratische Partei Deutschlands, die SPD, 2011 die Regierungsverantwortung in Hamburg wieder zurückgewonnen hat, war eines der ersten Versprechen, die der damalige Bürgermeister Olaf Scholz umgesetzt hat, die Abschaffung der Studiengebühren und die Einführung der kostenfreien […]

Weiterlesen

Der SPD-Distrikt aus Heimfeld freut sich über die Eröffnung des neuen Cafès im Zentrum Heimfelds und hat das durch ein Antrittsbesuch seiner beiden Vorstandsmitglieder Claudia Loss und Michael Dose deutlich gemacht Dabei haben wir erfahren, dass dort in der Backstube alle Torten und das Gebäck frisch und vor Ort hergestellt werden. Auch das Eis-Angebot ist […]

Weiterlesen

Heute hat die Harburger SPD ihre Bezirksliste aufgestellt. Ich darf auf Platz 12 der Liste antreten. Ich bedanke mich herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf einen guten Wahlkampf. Harburg braucht weiterhin eine starke sozialdemokratische Politik für alle Menschen, unabhängig ihrer Herkunft oder ihrem gesellschaftlichen Status. Dazu schreibt unser Kreisverband: Die besondere Vertreterversammlung […]

Weiterlesen

Mit schöner Regelmäßigkeit müssen wir uns um den Zustand unseres Heimfelder Platzes kümmern: Nachdem nun klar ist, dass ein Baubeginn der Fahrradabstellanlage in diesem Jahr nicht mehr kommt (wir warten seit 2016!), leider auch von „Bike and Ride“ kein neuer Termin eines Baubeginns genannt werden konnte, ist zusätzlich seit Mai 2018 die Rolltreppe der S-Bahn-Station […]

Weiterlesen

Peter Harms. Uwe Hinsch. Ewald Kuhlmann. Alfred Rahnert. Walter Stein. Wilhelm Stein. Otto Gromball. Helmut Wichert. Johannes Bremer. Bertha Katzenstein. Hans Möller. Das sind nur einige Namen von vielen Menschen, die in Heimfeld gewohnt haben und dem Nationalsozialismus zum Opfer gefallen sind. In Gedenken an diese Menschen wurde ein sogenannter Stolperstein mit einer Messingplatte vor […]

Weiterlesen